Alexey Jawlensky „Abstrakter Kopf Ineres Schauen Rosiges Licht“ (1926) | Tagesspiegel-Shop
„Abstrakter Kopf: Inneres Schauen - Rosiges Licht“ (1926)

Alexej von Jawlensky

„Abstrakter Kopf: Inneres Schauen - Rosiges Licht“ (1926)

350,00 €
350,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 10 Werktage

Beschreibung:
Die Porträts von Alexej von Jawlensky vereinen die Abstraktion des Kubismus mit der Mystik altrussischer Frömmigkeit.

Details:

  • Edition im Fine Art Giclée-Verfahren direkt auf Künstlerleinwand übertragen und auf einen Keilrahmen gespannt.
  • Limitierte Auflage 980 Exemplare, nummeriert, mit Zertifikat.
  • Gerahmt in handgearbeiteter, schwarz-goldfarbener Massivholzrahmung.
  • Format 59 x 52 cm (H/B).

Die Porträts von Alexej von Jawlensky vereinen die Abstraktion des Kubismus mit der Mystik altrussischer Frömmigkeit. Schon immer war ein Schwerpunkt von Jawlenskys Arbeit das menschliche Antlitz in verschiedenen Variationen – meist in starker, leuchtender Farbgebung. Mit den abstrakten Köpfen, seinen „Heiligenköpfen“, wird er farblich zurückhaltender und reduziert das Sujet des Porträts auf das Gesicht selbst. Sie wirken entindividualisiert, ohne dabei an Ausdrucksstärke zu verlieren und führen in fortschreitender Abstraktion zu einer ikonenhaften Form, die in der Reihung wie eine Suche nach einem nicht erreichbaren göttlichen Urbild wirken.

Original: 1926, Öl auf Karton, 59,7 x 48 cm. Louise and Walter Arensberg Collection, Museum of Art Philadelphia, USA.

Über Alexej von Jawlensky
Der deutsch-russische Maler beginnt 1889 seine künstlerische Ausbildung und zieht 1896 nach München, um dort eine private Kunstschule zu besuchen. Hier lernt er Wassily Kandinsky kennen und die Idee zur Gründung der „Neuen Künstlervereinigung München“ entstand. Zudem gehörte Jawlensky der Bewegung des Blauen Reiters an. Er gründete später mit Klee, Kandinsky und Feininger die Gruppe „Die Blauen Vier“.

Durch den Fauvismus beeinflusst, malte Alexej von Jawlensky mit leuchtenden Farben, heftigen Pinselduktus und dunklen Umrisslinien. Ebenso ist seine Kunst von großer Religiosität geprägt. So sagt er, seine „Kunst ist Meditation oder Gebet in Farben“. Seine Werke zählen zu den meistgesuchten Werken der klassischen Moderne und sind in den großen Museen der Welt zu finden.

Die Entstehung einer handgefertigten Rahmung:

Das könnte Ihnen auch gefallen
4er-Teelichtgläserset nach Gustav Klimt
Gustav Klimt
4er-Teelichtgläserset nach Gustav Klimt
Das Golddekor auf Glas ist typisch für die Zeit des Wiener Jugendstils. Motive: "Die Erwartung" "Der Kuss" "Adele Bloch-Bauer" "Erfüllung" Details: Nur als Set erhältlich. Maße: jeweils 11 x 8 x 8 cm
98,00 €
„Friedrich der Große, König von Preußen“ (1781)
Anton Graff
„Friedrich der Große, König von Preußen“ (1781)
Details: Reproduktion, Giclée auf Leinwand auf Keilrahmen gerahmt Format ca. 72 x 52 cm (H/B) Anton Graff (1736-1813) wurde 1766 Hofmaler an der Kunstakademie Dresden. Er porträtierte die Großen seiner Zeit, u. a. Schiller, Lessing und Kleist. Sein bekanntestes Werk wurde aber das 1781 entstandene Porträt...
380,00 €
„Sylter Rosen“
Ben Kamili
„Sylter Rosen“
Details: limitiert, 199 Exemplare nummeriert signiert Reproduktion, Giclée auf Bütten gerahmt verglast Format 36 x 30 cm In seiner Serie "Sylter Rosen" bringt der Künstler die beiden Motivwelten Landschaft und Blumen gewissermaßen zusammen - zum einen, weil das florale Kunstwerk auf Sylt...
280,00 €
„Weibliches Idealbildnis“ (1485/86)
Sandro Botticelli
„Weibliches Idealbildnis“ (1485/86)
Details: limitiert, 499 Exemplare nummeriert Zertifikat Reproduktion, Giclée auf Leinwand Keilrahmen Echtholzrahmung Format 41 x 59 cm Die Anspielungen sind zahlreich: Die Gemme aus dem Schatz der Medici, die Perlen im Haar (das "Wespennest"), die auf das Wappentier der Vespucci ("vespa"=Wespe) verweisen und...
398,00 €
Bewertungen
Schreiben Sie die erste Bewertung.
Bewertung schreiben