Max Bill

„Ulmer Hocker“ Natur Fichtenholz

236,00 €
236,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Werktage

Beschreibung:
Der Ulmer Hocker, entworfen 1954 von Max Bill, kann als Sitzmöbel, Beistelltisch oder Regalelement genutzt werden, aber auch als Transportbehälter, Serviertablett oder Tischaufsatz eingesetzt werden.

Der Ulmer Hocker wurde 1954 von Max Bill, dem ersten Direktor der Ulmer Hochschule für Gestaltung, in Zusammenarbeit mit Hans Gugelot für die Studenten der HfG entworfen und in der eigenen Schreinerwerkstätte mit gespendeten Hölzern hergestellt. Leicht und robust kann er vielfältig als Sitzmöbel, Beistelltisch oder Regalelement genutzt werden, aber auch als Transportbehälter, Serviertablett oder Tischaufsatz dienen.

Max Bill kam 1908 in Winterthur zur Welt. Nach Abschluss der Kunstgewerbeschule in Zürich studierte er 1928 am Bauhaus in Dessau, wo unter anderem Paul Klee oder Wassily Kandinsky zu seinen Lehrern zählten. Anschließend kehrte er nach Zürich zurück, wo er als Maler, Plastiker, Grafiker, Publizist und Architekt arbeitete. 1950 war Bill Mitbegründer der Hochschule für Gestaltung in Ulm. Er entwarf deren Gebäude und wirkte bis 1956 als Rektor.  Viele von Max Bills Objekten sind Klassiker.  Er entwarf unzählige Designobjekte, Gemälde, Skulpturen, Plakate, grafische Werke und Gebäude. Max Bill war einer der bedeutendsten Schweizer Künstler des 20. Jahrhunderts. Er verstarb 1994 im Alter von 85 Jahren in Berlin.

Details:
Material: Fichte naturbelassen, Querstab und Standflächenleiste aus Buchenholz
Maße: 39,5 x 29,5 x 44 cm

Das könnte Ihnen auch gefallen
Porzellanvase „Composition VIII“ (1923)
Wassily Kandinsky
Porzellanvase „Composition VIII“ (1923)
Ein bunter Strauß an Tönen. Vase mit einem Motiv nach dem Gemälde "Composition VIII" (1923). Material: Keramik Maße: 19,5 x 9,5 x 7 cm
54,00 €
Flasche Essig Theodor Bogler „1923F“
Hedwig Bollhagen Werkstätten
Flasche Essig Theodor Bogler „1923F“
Details: Maße: 10 x 10 x 28 cm Inhalt: 1 Liter Bogler gehörte 1919 zu den Studenten der ersten Stunde im Bauhaus in Weimar. Sein zeitloses Keramikdesign steht für klare Formen, Funktionalität und moderne Schönheit. 1923 entwarf er cremeweiße Vorratsdosen und Vorratsflaschen für Lebensmittel,...
128,00 €
„Der Grützturm in Treptow an der Rega“ (1928)
Lyonel Feininger
„Der Grützturm in Treptow an der Rega“ (1928)
Details: Reproduktion Massivholzrahmung Passepartout verglast Format 71,2 x 82,7 cm Während seiner Ostseeaufenthalte entdeckt Feininger auch das Hinterland der Rega-Mündung. Der Fluss umrahmt das Städtchen Treptow in Westpommern von drei Seiten. Der deutsch-amerikanische Maler konstruiert sein Bild aus...
348,00 €
„Komposition in Rot, Blau und Gelb“ (1930)
Piet Mondrian
„Komposition in Rot, Blau und Gelb“ (1930)
Details: limitiert, 499 Exemplare nummeriert Zertifikat Reproduktion, Giclée auf Leinwand Keilrahmen gerahmt Format 72 x 72 cm (B/H) Original: 1930, Öl auf Leinwand, 45 x 45 cm. Kunsthaus Zürich, Schweiz. Brillante Wiedergabe im Giclée-Verfahren direkt auf Künstlerleinwand, auf Keilrahmen...
398,00 €
Bewertungen
Schreiben Sie die erste Bewertung.
Bewertung schreiben