Die halbe Stadt, die es nicht mehr gibt

Ulrike Sterblich

Die halbe Stadt, die es nicht mehr gibt

9,99 €
9,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Werktage

Zwischen der Karl-Marx-Straße in Neukölln, Ku´damm-Kinos und KaDeWe, zwischen dem Schrebergarten in Britz, Forum Steglitz und Europa-Center – eine Zeitreise zu einem verschwundenen Archipel und den Menschen, die ihn bewohnten: West-Berlin. Schillernd komische Geschichten aus der halben Stadt, die es nicht mehr gibt.

Einband: Kartoniert, Seiten: 368, Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag.

Das könnte Ihnen auch gefallen
Die 100 gefährlichsten Dinge der Welt und wie man sie überlebt
Anna Claybourne
Die 100 gefährlichsten Dinge der Welt und wie...
Mit »Die 100 gefährlichsten Dinge« ist nun der ultimativen Überlebensguide für bedrohliche Situationen lieferbar - ob in der Wildnis, auf Reisen oder im alltäglichen Großstadtdschungel. Die Welt ist voller Gefahren. Naturkatastrophen, wilde Tiere und zivilisatorische Alltagsrisiken machen unseren Planeten zu einem...
9,95 €
Erklär mir Italien!
Roberto Saviano, Giovanni di Lorenzo
Erklär mir Italien!
Italien - ein Land zwischen Wunder und Wahnsinn Sehnsuchtsort der Deutschen, Sorgenkind Europas: Wie kann ein Land bloß so schön und doch so verdorben sein? Zwei Männer, die Italien eng verbunden sind, versuchen im Gespräch dieses Rätsel zu ergründen: Roberto Saviano, der nicht nur die Machenschaften der Mafia...
20,00 €
Fontane für die Hosentasche
Lars Franke, Theodor Fontane
Fontane für die Hosentasche
»Irgendwo kommt man immer auf seine Kosten.« - Theodor Fontane Theodor Fontanes Geburtstag jährt sich 2019 zum 200. Mal, Anlass für den Publizisten Lars Franke, sich auf die Spuren des berühmten Literaten zu begeben, im Gepäck die »Wanderungen durch die Mark Brandenburg«. Kaum etwas Geschichtsträchtiges hat Fontane...
10,00 €
Ortstermine mit dem Zeitgeist
Bernd Matthies, Hermann Rudolph
Ortstermine mit dem Zeitgeist
"Fast immer ist es die Tagesaktualität, von der Bernd Matthies ausgeht, denn er ist ein Journalist im Wortsinn - er arbeitet für den Tag. Aber wo geht er hin! Lässig, oft mit der Geste der Beiläufigkeit, an der man den hochprofessionellen Schreiber erkennt, stellt er die Dinge auf den Kopf und schüttelt sie...
20,00 €
Bewertungen
Schreiben Sie die erste Bewertung.
Bewertung schreiben