Pablo Picasso „Die Eule - Le Hibour“ | Tagesspiegel-Shop
NEU
„Die Eule - Le Hibour“

Pablo Picasso

„Die Eule - Le Hibour“

390,00 €
390,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 10 Werktage

Details:

  • Edition auf schwerem Bütten.
  • Gerahmt in schwarz-silberfarbener Massivholzleiste, verglast.
  • Format gerahmt 66 x 56 cm (H/B).

Hier zeigt uns der große Spanier, wie leicht das Zeichnen einem Jahrhundertgenie wie ihm von der Hand ging: Teilweise zeichnete Picasso ohne abzusetzen mit einer einzigen Linie - kaum zu glauben! Spüren Sie das unvergessliche Genie von Picasso in dieser humorvollen und zudem höchst dekorativen Meisterzeichnung.

Eulen finden sich in Picassos gesamter Karriere, in allen möglichen Stilen und Medien. Besonders reizvoll waren seine Eulen-Keramiken, bei denen die Tülle des Objekts als Schnabel des Vogels diente.

Es ist bekannt, dass Picasso mehrere Tiere auf unterschiedliche Weise aufgenommen hat. Manchmal nahm er die Haustiere von Freunden auf, in anderen Fällen fand er streunende Vögel und Tiere, die der Pflege und Aufmerksamkeit bedurften.

Eine Eule war eines dieser Tiere, dem Pablo half, wieder gesund zu werden, und dies trug dazu bei, ihm eine allgemeine Liebe zu Eulen zu vermitteln.

Die Eulenskizze ist eines der vielen Werke Picassos, die sich mit Eulen beschäftigen. Eulen kommen in Picassos Werk immer wieder vor. Bei dieser Skizze handelt es sich um eine von Picasso angefertigte Strichzeichnung. Sie ist außerordentlich einfach, aber meiner Meinung nach in ihrer Schlichtheit sehr reizvoll.

Wie bereits erwähnt, hat Pablo Picasso viele Werke zum Thema Eulen geschaffen. Diese Liebe zu Eulen scheint von seiner Vorliebe für klassische Themen beeinflusst worden zu sein. Die Eule steht möglicherweise (in diesem Zusammenhang) für Weisheit und Intelligenz. Es ist auch erwähnenswert, dass in der Gegend, in der Picasso einen Großteil seines späteren Lebens verbrachte, die Eule das traditionelle Symbol des Stammes war, der diese Gegend einst bewohnt hatte.

Ein Freund erzählt: "Als Pablo noch im Musée d'Antibes arbeitete [1946], kam der Fotograf Michel] Sima eines Tages mit einer kleinen Eule zu uns, die er in einer Ecke des Museums gefunden hatte. Eine ihrer Krallen war verletzt. Wir verbanden sie und sie verheilte allmählich. Wir kauften einen Käfig für ihn und als wir nach Paris zurückkehrten, nahmen wir ihn mit und setzten ihn in die Küche zu den Kanarienvögeln, den Tauben und den Turteltauben. Er roch fürchterlich und aß nichts als Mäuse." Es ist erwähnenswert, dass die meisten Werke Pablos, die sich mit Eulen befassen, keramischer Natur sind.

Darunter befindet sich ein besonders berühmtes Werk mit dem Titel "Owl" (Eule). Die "Eule" wurde 1947 hergestellt und zeigt, wie sich Pablos Geschicklichkeit im Umgang mit Keramik in dieser Zeit verbessert hatte. Die "Eule" zeichnet sich besonders dadurch aus, dass der Boden des Kruges als Füße des Vogels verwendet wird. Dieses Werk ist derzeit im MoMA (Museum of Modern Art) in New York ausgestellt.

Die Eulenskizze ist jedoch eines seiner Werke über Eulen, das nicht aus Keramik besteht. Dieses Werk gehört zu Picassos Palette der "Linienkunst". Picasso war bei der Schaffung seiner Linienkunst stark vom Stil der primitiven Kunst des frühen 20. Jahrhunderts beeinflusst. Diese Werke handeln meist von Tieren und spiegeln seine anhaltende Liebe zu Tieren wider. Diese Bilder erfreuen sich großer Beliebtheit, was wahrscheinlich an der Energie liegt, die sie ausstrahlen. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie so einfach sind, und doch zeigen sie, wie meisterhaft Picasso das Handwerk des Zeichnens beherrscht, weil er es versteht, die Idee des Tieres mit Hilfe von Linien zu vermitteln. Es zeugt von Picassos Können, dass er diese Tiere mit nur wenigen kurzen, einfachen Linien fast lebensecht darstellen konnte.

© Succession P. Picasso/Sabam Beligum 2001. Editions Acte III, Belgique. PIC 303.

Das könnte Ihnen auch gefallen
„Sommerwärme“ (2014)
Anja Struck
„Sommerwärme“ (2014)
Details: limitiert, 199 Exemplare nummeriert signiertes Zertifikat Reproduktion auf Aluminiumplatte hinter Acrylglas Format 35 x 105 cm (H/B) Aufhängevorrichtung Die Genauigkeit der Unschärfe - Anja Struck ist eine Meisterin der atmosphärischen Inszenierung. Das gilt zum Beispiel für ihre Arbeiten,...
490,00 €
„Friedrich der Große, König von Preußen“ (1781)
Anton Graff
„Friedrich der Große, König von Preußen“ (1781)
Details: Reproduktion, Giclée auf Leinwand auf Keilrahmen gerahmt Format ca. 72 x 52 cm (H/B) Anton Graff (1736-1813) wurde 1766 Hofmaler an der Kunstakademie Dresden. Er porträtierte die Großen seiner Zeit, u. a. Schiller, Lessing und Kleist. Sein bekanntestes Werk wurde aber das 1781 entstandene Porträt...
380,00 €
„Sylter Rosen“
Ben Kamili
„Sylter Rosen“
Details: limitiert, 199 Exemplare nummeriert signiert Reproduktion, Giclée auf Bütten gerahmt verglast Format 36 x 30 cm In seiner Serie "Sylter Rosen" bringt der Künstler die beiden Motivwelten Landschaft und Blumen gewissermaßen zusammen - zum einen, weil das florale Kunstwerk auf Sylt...
280,00 €
„Weibliches Idealbildnis“ (1485/86)
Sandro Botticelli
„Weibliches Idealbildnis“ (1485/86)
Details: limitiert, 499 Exemplare nummeriert Zertifikat Reproduktion, Giclée auf Leinwand Keilrahmen Echtholzrahmung Format 41 x 59 cm Die Anspielungen sind zahlreich: Die Gemme aus dem Schatz der Medici, die Perlen im Haar (das "Wespennest"), die auf das Wappentier der Vespucci ("vespa"=Wespe) verweisen und...
398,00 €
Bewertungen
Schreiben Sie die erste Bewertung.
Bewertung schreiben