„Der Schrei“ (1895) – Edvard Munch | Tagesspiegel-Shop
„Der Schrei“ (1895)

Edvard Munch

„Der Schrei“ (1895)

390,00 €
390,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 10 Werktage

Beschreibung:
Mit „Der Schrei“ hat der Künstler Edvard Munch eines der bekanntesten Motive der Kunstgeschichte geschaffen. Die exklusive Reproduktion ist mit 980 Auflagen streng limitiert.
Details:
  • Limitiert, 980 Exemplare
  • Nummeriertes Zertifikat 
  • Reproduktion auf Künstlerleinwand mit Leinenstruktur
  • In schwarz goldener Massivholzrahmung gerahmt
  • Format 70 x 53,5 cm (H/B)
Mit „Der Schrei“ hat der norwegische Künstler Edvard Munch eines der bekanntesten Motive der Kunstgeschichte und ein Schlüsselwerk des Expressionismus geschaffen: Eine schemenhafte Figur auf einer Brücke vor einem feurig-roten Himmel, die Hände an den Kopf gehalten, Augen und Mund weit aufgerissen. Die exklusive Reproduktion auf Künstlerleinwand mit Leinenstruktur auf Holzkeilrahmen ist mit 980 Auflagen streng limitiert. Auf jedem einzelnen Exemplar ist rückseitig ein nummeriertes Zertifikat angebracht.

Über „Der Schrei“
Insgesamt vier Versionen fertigte Munch in unterschiedlichen Techniken und Größen an: Zwei in Tempera auf Pappe (aus den Jahren 1893 und 1910) und zwei in Pastell auf Holz (1893 und 1895). Außerdem existieren noch einige kleinere Lithografien. Die Version von 1895 erzielte bei einer Auktion im Jahr 2012 knapp 120 Millionen Dollar und zählt damit zu den teuersten Gemälden überhaupt. Zur Entstehungsgeschichte von „Der Schrei“ gibt es verschiedene Theorien. Eine besagt, Munch habe 1889 mit Paul Gauguin eine Ausstellung mit Inka-Mumien besucht von welcher er sich inspirieren ließ, eine andere, im Bild sei der rötliche Himmel festgehalten, der vom Ausbruch des Vulkans Krakatau 1883 verursacht worden war. Fest steht allerdings, dass Munch mit seinem Werk die Kunstgeschichte nachhaltig geprägt hat.

Original: Pastell/Karton, 59 x 79 cm, Privatbesitz Oslo.
Das könnte Ihnen auch gefallen
Seidenschal „Haupt- und Nebenwege“
Paul Klee
Seidenschal „Haupt- und Nebenwege“
Details: 100 % feinster Seide, handrolliert Maße: 170 x 33 cm Das Motiv dieses farbenprächtigen Seidenschals wurde dem berühmten Original „Haupt- und Nebenwege“ von Paul Klee nachempfunden, das er im Jahr 1929 schuf. Das Originalgemälde ist im Museum Ludwig, Köln ausgestellt.
98,00 €
4er-Teelichtgläserset nach Gustav Klimt
Gustav Klimt
4er-Teelichtgläserset nach Gustav Klimt
Das Golddekor auf Glas ist typisch für die Zeit des Wiener Jugendstils. Motive: "Die Erwartung" "Der Kuss" "Adele Bloch-Bauer" "Erfüllung" Details: Nur als Set erhältlich. Maße: jeweils 11 x 8 x 8 cm
98,00 €
„Sommerwärme“ (2014)
Anja Struck
„Sommerwärme“ (2014)
Details: limitiert, 199 Exemplare nummeriert signiertes Zertifikat Reproduktion auf Aluminiumplatte hinter Acrylglas Format 35 x 105 cm (H/B) Aufhängevorrichtung Die Genauigkeit der Unschärfe - Anja Struck ist eine Meisterin der atmosphärischen Inszenierung. Das gilt zum Beispiel für ihre...
490,00 €
„Friedrich der Große, König von Preußen“ (1781)
Anton Graff
„Friedrich der Große, König von Preußen“ (1781)
Details: Reproduktion, Giclée auf Leinwand auf Keilrahmen gerahmt Format ca. 72 x 52 cm (H/B) Anton Graff (1736-1813) wurde 1766 Hofmaler an der Kunstakademie Dresden. Er porträtierte die Großen seiner Zeit, u. a. Schiller, Lessing und Kleist. Sein bekanntestes Werk wurde aber das 1781 entstandene Porträt...
380,00 €
Bewertungen
Schreiben Sie die erste Bewertung.
Bewertung schreiben