Carl Spitzweg

„Der Sonntagsspaziergang“ (1841)

390,00 €
390,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 21 Werktage

Durch seine Apothekerausbildung war Spitzweg in der Lage, seine Farben selbst herzustellen. Für den "Sonntagsspaziergang" verwendete er ein einmalig schönes, hell leuchtendes Blau, das bei keinem anderen Maler zu finden ist.

Original: Öl auf Holz, Museum Carolino Augusteum, Salzburg

Diese sorgfältige Reproduktion wurde von Hand in einem patentierten Verfahren auf Künstlerleinwand gearbeitet und traditionell auf einen nachspannbaren Holzkeilrahmen gezogen. Die Motivoberfläche mit fühl- und sichtbarer Leinenstruktur und zusätzlich von Hand aufgetragener, dem Original nachempfundener Pinselstruktur unterstreicht die gemäldeartige Wirkung de Objekts.

  • mit Künstlerfirnis versiegelt
  • in edler handgearbeiteter Massivholz-Atelierrahmung in Antik-Platin mit Rotbraun
  • limitierte Auflage 199 Exemplare, mit rückseitig aufgebrachtem nummeriertem Zertifikat
  • Format 68 x 57 cm
  • exklusiv bei ars mundi
Das könnte Ihnen auch gefallen
„Sommerwärme“ (2014)
Anja Struck
„Sommerwärme“ (2014)
Anja Struck ist eine Meisterin der atmosphärischen Inszenierung. „Sommerwärme“, Teil einer Werkreihe zumThema Bewegung, zeigt es exemplarisch: Die Auflösung von Grenzen, das Verwischen der Motive und das Entstehen von Unschärfe führen zu großer atmosphärischer Dichte. Das Flirren der Sommerhitze wird geradezu...
490,00 €
„Friedrich der Große, König von Preußen“ (1781)
Anton Graff
„Friedrich der Große, König von Preußen“ (1781)
Anton Graff (1736-1813) wurde 1766 Hofmaler an der Kunstakademie Dresden. Er porträtierte die Großen seiner Zeit, u. a. Schiller, Lessing und Kleist. Sein bekanntestes Werk wurde aber das 1781 entstandene Porträt von Friedrich dem Großen, das den König im Alter von 68 Jahren zeigt. Kunstreproduktion auf Leinwand...
380,00 €
„Sylter Rosen“
Ben Kamili
„Sylter Rosen“
In seiner Serie "Sylter Rosen" bringt der Künstler die beiden Motivwelten Landschaft und Blumen gewissermaßen zusammen - zum einen, weil das florale Kunstwerk auf Sylt entstand und zum zweiten, weil er aus dem Rosenmotiv quasi eine neue Landschaft entwickelt. Beeindruckend in Bildtiefe und Leuchtkraft durch außerordentlich...
280,00 €
„Dresden vom rechten Elbufer“ (1751)
Bernardo Bellotto (Canaletto)
„Dresden vom rechten Elbufer“ (1751)
Der venezianische Maler Canaletto (1720 – 1770) ist für seine realistischen Veduten europäischer Städte, insbesondere Dresden, Wien und Warschau, bekannt. Dieses Meisterwerk – ebenfalls in der Gemäldegalerie Alter Meister in Dresden zu bewundern – ist Teil des berühmten Hauptzyklus von 14 Dresdner Ansichten, der in den...
495,00 €
Bewertungen
Schreiben Sie die erste Bewertung.
Bewertung schreiben