Gabriele Münter „Blick aufs Gebirge“ (1934) | Tagesspiegel-Shop
„Blick aufs Gebirge“ (1934)

Gabriele Münter

„Blick aufs Gebirge“ (1934)

450,00 €
450,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 10 Werktage

Beschreibung:
Eines ihrer besten Bilder: Die Reproduktion von „Blick aufs Gebirge“ (1934) von Gabriele Münter überzeugt mit detailverliebter und farbenfroher Raffinesse.

Details:

  • Limitierte Auflage: 1.000 Exemplare
  • 61,5 x 69,5 cm

Das Originalbild „Blick aufs Gebirge“ (1934) von Gabriele Münter stammt aus der späteren Lebensphase der Malerin, was am Stil und der klaren Linienführung deutlich zu erkennen ist. Sie ist aber auch bei diesem Bild von dem Ort Murnau im Alpenvorland inspiriert worden, der ihr bei vielen Bildern als Vorlage diente. Der Grundzug ihres Schaffens wird auch bei „Blick aufs Gebirge“ (1934) wieder in den Mittelpunkt gestellt. Die Ansicht zweier Hofgebäude wird in einfacher Art und Weise gezeigt. Grüne Wiesen auf schematisierten Dreieck-Silhouetten blauer und brauner Vorberge verdeutlichen den herbstlichen Ton, der komplett ohne Bitterkeit auskommt. Die fünffarbige Reproduktion im frequenzmodulierten Verfahren wurde auf 260 Gramm Rives-Bütten gefertigt und danach mit einer silbernen Massivholzrahmung mit Passepartout veredelt. Zudem wurde sie verglast. Die 61,5 x 69,5 cm große Reproduktion ist auf 1.000 Stück limitiert.

Stilvolle Landschaftsbilder von Gabriele Münter

Gabriele Münter ist eine der bekanntesten Expressionisten in Deutschland und neben neben Paula Modersohn-Becker zu den bekanntesten Malerinnen des genannten Zeitalters. Münter zog im Jahr 1908 nach Murnau ins Alpenvorland, wo sie ihre Liebe zur einfachen Malerei neu aufflammte. Mit Papier und Bleistift und später auch mit Aquarellen erschuf sie Bilder für die Ewigkeit. Zusammen mit ihrem mehrjährigen Partner Wassily Kandinsky war sie unter anderem Teil der "Neuen Künstlervereinigung München" und beteiligte sich zudem an den Ausstellungen des "Blauen Reiters".

Die Entstehung einer handgefertigten Rahmung:

Das könnte Ihnen auch gefallen
„Friedrich der Große, König von Preußen“ (1781)
Anton Graff
„Friedrich der Große, König von Preußen“ (1781)
Details: Reproduktion, Giclée auf Leinwand auf Keilrahmen gerahmt Format ca. 72 x 52 cm (H/B) Anton Graff (1736-1813) wurde 1766 Hofmaler an der Kunstakademie Dresden. Er porträtierte die Großen seiner Zeit, u. a. Schiller, Lessing und Kleist. Sein bekanntestes Werk wurde aber das 1781 entstandene Porträt...
380,00 €
„Sylter Rosen“
Ben Kamili
„Sylter Rosen“
Details: limitiert, 199 Exemplare nummeriert signiert Reproduktion, Giclée auf Bütten gerahmt verglast Format 36 x 30 cm In seiner Serie "Sylter Rosen" bringt der Künstler die beiden Motivwelten Landschaft und Blumen gewissermaßen zusammen - zum einen, weil das florale Kunstwerk auf Sylt...
280,00 €
„View to the Amalfi Coast“
Carl Frederic Aagaard
„View to the Amalfi Coast“
Details: Limitiert, 499 Exemplare nummeriert Reproduktion, Giclée auf Leinwand auf Keilrahmen gerahmt Format 58 x 78 cm (H/B) Inspiriert vom mediterranen Flair Italiens anlässlich einer 1875 unternommenen Studienreise fertigte Aagaard Skizzen, die ihm als Vorlage für seine Ölbilder dienten....
380,00 €
„Der einsame Baum“ (1821)
Caspar David Friedrich
„Der einsame Baum“ (1821)
Details: Limitiert, 499 Exemplare Reproduktion, Giclée auf Leinwand Keilrahmen Galerierahmung Format 75 x 57 cm (B/H) Der Einsame Baum aus dem Jahre 1821, stellvertretend für Deutschland, ist durch die Besetzung der Franzosen beschädigt. In der Umgebung des Baumes deutet sich schon eine positive Entwicklung...
420,00 €
Bewertungen
Schreiben Sie die erste Bewertung.
Bewertung schreiben