August Macke „Zoologischer Garten I“ (1912) | Tagesspiegel-Shop
„Zoologischer Garten I“ (1912)

August Macke

„Zoologischer Garten I“ (1912)

460,00 €
460,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 10 Werktage

Beschreibung:
August Macke war Stammgast im Kölner Zoo. Hier zeigt er den von Menschen besuchten zoologischen Garten selbst in all seiner Farbenpracht.
Details:
  • Limitiert, 980 Exemplare
  • Nummeriert mit Zertifikat
  • Exkusive Reproduktion
  • Fine Art Giclée-Verfahren direkt auf Künstlerleinwand
  • Auf Keilrahmen gespannt
  • In handgearbeiteter, schwarz-silberfarbener Massivholzrahmung
  • Format 54 x 90 cm (H/B)
Zoobesuch mit Künstleraugen - August Macke war Stammgast im Kölner Zoo und füllte dort Skizzenblock nach Skizzenblock. Im Atelier arbeitete er sie zu seinen berühmten Tierbildern aus. Hier aber zeigt er den von Menschen besuchten zoologischen Garten selbst in all seiner Farbenpracht.

Original: 1912, Öl auf Leinwand, 59 x 98 cm, Städtische Galerie im Lenbachhaus, München.

Über August Macke
Strahlendes Gelb, leuchtendes Rot, kräftiges Blau: Die Intensität und einmalige Leuchtkraft der Farben sind typisch für das Werk von August Macke (1887-1914). In seinen Bildern zeigt Macke eine intakte Welt, bevorzugt Menschen. August Macke war als Mensch wie als Maler ganz vom rheinischen Frohsinn geprägt und ist vielleicht gerade deshalb heute einer der bekanntesten deutschen Maler des 20. Jahrhunderts.

Macke war Mitglied der Künstlervereinigung „Blauer Reiter“ und bedeutendster Vertreter des rheinischen Expressionismus. Er gilt als das größte deutsche Farbtalent seiner Generation. Aber auch mit seinen Zeichnungen, Skizzen und Entwürfen weist er sich als einer der Großen in der Kunst des 20. Jahrhunderts aus.
Das könnte Ihnen auch gefallen
Seidenschal „Haupt- und Nebenwege“
Paul Klee
Seidenschal „Haupt- und Nebenwege“
Details: 100 % feinster Seide, handrolliert Maße: 170 x 33 cm Das Motiv dieses farbenprächtigen Seidenschals wurde dem berühmten Original „Haupt- und Nebenwege“ von Paul Klee nachempfunden, das er im Jahr 1929 schuf. Das Originalgemälde ist im Museum Ludwig, Köln ausgestellt.
98,00 €
4er-Teelichtgläserset nach Gustav Klimt
Gustav Klimt
4er-Teelichtgläserset nach Gustav Klimt
Das Golddekor auf Glas ist typisch für die Zeit des Wiener Jugendstils. Motive: "Die Erwartung" "Der Kuss" "Adele Bloch-Bauer" "Erfüllung" Details: Nur als Set erhältlich. Maße: jeweils 11 x 8 x 8 cm
98,00 €
„Friedrich der Große, König von Preußen“ (1781)
Anton Graff
„Friedrich der Große, König von Preußen“ (1781)
Details: Reproduktion, Giclée auf Leinwand auf Keilrahmen gerahmt Format ca. 72 x 52 cm (H/B) Anton Graff (1736-1813) wurde 1766 Hofmaler an der Kunstakademie Dresden. Er porträtierte die Großen seiner Zeit, u. a. Schiller, Lessing und Kleist. Sein bekanntestes Werk wurde aber das 1781 entstandene Porträt...
380,00 €
„Sylter Rosen“
Ben Kamili
„Sylter Rosen“
Details: limitiert, 199 Exemplare nummeriert signiert Reproduktion, Giclée auf Bütten gerahmt verglast Format 36 x 30 cm In seiner Serie "Sylter Rosen" bringt der Künstler die beiden Motivwelten Landschaft und Blumen gewissermaßen zusammen - zum einen, weil das florale Kunstwerk auf Sylt...
280,00 €
Bewertungen
Schreiben Sie die erste Bewertung.
Bewertung schreiben