Zu Produktinformationen springen
1 von 1
Anja Struck

„Die Sonne kitzelt meinen Bauch“ (2020)

„Die Sonne kitzelt meinen Bauch“ (2020)

Normaler Preis €720,00
Verkaufspreis €720,00 Normaler Preis €0,00
Sale Ausverkauft
Inkl. Steuern. Versand wird beim Checkout berechnet
Artikelnummer: 921243
Details:
  • Edition hinter 3 mm starkem Acrylglas auf Aluminiumplatte.
  • Limitierte Auflage: 199 Exemplare, insklusive signiertem Zertifikat
  • Maße: 65 x 96,5 cm
  • Mit Aufhängevorrichtung

Das Gemälde „Die Sonne kitzelt meinen Bauch“ ist ein Ausdruck zeitgenössischer Kunst von Anja Struck. Es zeigt die Bewegung eines einzelnen Menschen am Strand.

Mit dem Gemälde „Die Sonne kitzelt meinen Bauch“ erhalten Sie ein lebendiges Stück der zeitgenössischen Kunst. Wie es bei Werken von Anja Struck üblich ist, ist die Bewegung einer einzelnen Person in den Vordergrund gestellt. Bei diesem Bild geht es um einen Mann, der einen Handstand direkt am Strand macht. Dabei ist die Dynamik der Bewegung durch die elegante Strichführung sofort zu erkennen. Das Gemälde „Die Sonne kitzelt meinen Bauch“ ist eine limitierte Reproduktion und auf einer Aluminiumplatte befestigt. Davor wird das Werk durch ein 3 mm dickes Acrylglas geschützt. Es gibt das Bild lediglich 199 Mal und ein signiertes Zertifikat liegt im Lieferumfang bei. Die Größe des Accessoire beträgt rund 65 x 96,5 cm und findet damit an jeder noch so kleinen Wand einen Platz. Selbstverständlich ist eine Aufhängevorrichtung im Lieferumfang enthalten.

Anja Struck aus Lüneburg

Anja Struck ist eine freischaffende Künstlerin aus Lüneburg, die mittlerweile über ein eigenes Atelier verfügt. Sie gilt als Modeikone der zeitgenössischen Kunst und wurde im Jahr 1961 in Hamburg geboren. Nach einem Studium im Bereich Grafik und Design hat sie Kunstpädagogik und Malerei gelernt - unter anderem bei Markus Lüpertz. Struck gilt als Meisterin der atmosphärischen Inszenierung, was sie auch bei ihrem Gemälde „Die Sonne kitzelt meinen Bauch“ zeigt. Bekannt ist sie zudem für Werke wie „Stille zu zweit“ und „Hälme tänzeln im Wind“.

Vollständige Details anzeigen