Zu Produktinformationen springen
1 von 1
Max Liebermann

„Wannseelandschaft“ (1924)

„Wannseelandschaft“ (1924)

Normaler Preis €490,00
Verkaufspreis €490,00 Normaler Preis €0,00
Sale Ausverkauft
Inkl. Steuern. Versand wird beim Checkout berechnet
Artikelnummer: 912831

Details:

  • Reproduktion im Fine Art Giclée Verfahren
  • Künstlerleinwand aus 100 % Baumwolle
  • wie ein Originalgemälde auf Keilrahmen auf Holz gespannt
  • in edler handgearbeiteter Massivholzrahmung mit Schlagmetall vergoldet.
  • 60 x 73 cm (gerahmt).
  • Das Original befindet sich im Privatbesitz.
  • Limitierte Auflage: 980 Exemplare, exklusiv erhältlich bei "DER TAGESSPIEGEL"
    Maße: 60 x 73 cm

Max Liebermann bildete mit Lovis Corinth und Max Slevogt das Triumvirat des deutschen Impressionismus. Durch sein Engagement, in unpathetischer Schlichtheit das Leben und die Arbeit des einfachen Menschen zur Kunst zu erheben, musste Liebermann dabei zunächst um Anerkennung kämpfen. Für Max Liebermann war die Natur stets auch ein von Menschen gemachtes (und von ihnen bewohntes) Paradies. Seine Motive fand er in Gärten, Parks und in bürgerlichen Vergnügungsstätten und ganz besonders im Garten seiner Villa am Wannsee. Liebermann ist ein Meister des inszenierten Lichts, welches er auf seine Szenen fallen lässt. Markant sind die einzelnen, bis zum Boden durchdringenden Strahlenbündel, die als „Liebermannsche Sonnenflecken“ in die Kunstgeschichte eingingen.

Dieses Gemälde führen wir auch in unserem Ladengeschäft im Tagesspiegel-Haus am Askanischen Platz. Kommen Sie vorbei und machen Sie sich ein Bild!

Die Entstehung einer handgefertigten Rahmung:

Vollständige Details anzeigen